TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Dollar weiter ohne Momentum, Aktien wackeln

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

NZ – Leitzinsentscheidung– diese Handelswoche ist geprägt von wichtigen Zinsentscheidungen. Den Anfang wird die Royal Bank of New Zealand machen, wobei es keine Erwartungen einer Anpassung des Zinssatzes gibt. Generell handelt der neuseeländische Dollar jedoch sehr schwach gegenüber anderen Währungen und könnte daher weitere Verluste erleiden.


Sollte der NZD den Unterstützungsbereich laut obigem Chart bei 0,5950 nach unten verlassen, dann könnte der Preis sich zugunsten des US- Dollars weiter abwärts bewegen. Diese Zone sollte also genau beachtet werden. Der Zinsentscheidvon der RBNZ erfolgtamMittwoch, 10. April um 04:00Uhr CET.

US – Inflationsrate– das weiterhin stark beachtete Thema auf globaler Ebene ist die Inflationsrate. Sofern sich die Daten aus den USA nicht weiter abwärts bewegen, könnte es zu weniger als erwarteten Zinsanpassungen nach unten kommen. Vor allem die NFP- Arbeitsmarktdaten der letzten Woche am Freitag sind hier ein wichtiger Indikator. Diese haben sich weiter sehr positiv gezeigt, was demnach zu keiner Abkühlung der Wirtschaft und somit Abschwächung der Wirtschaftsleistung führen dürfte. Weitere Gründe also, warum auch die Inflationsrate kaum sinken dürfte. Besonders könnte sich ein Blick auf das EURUSD Devisenpaar lohnen.


Der Monatschart deutet hier weiterhin mögliches Abwärtspotential an, sofern der Preis die wichtige Zone bei 1,0760 nach unten durchbrechen kann. Die Daten werden am Mittwoch, 10. April um 14:30Uhr CET veröffentlicht.

CA – Leitzinsentscheidung – der kanadische Dollar zeigt sich gegenüber den meisten Währungen sehr schwach. Obwohl sich der Ölpreis weiter sehr positiv entwickelt hatte, konnte der Loonie kaum Potential entwickeln. Im Gegenteil dazu, hat sich der Dollar weiter schwach entwickelt.


Der Blick auf den Monatschart des EURCAD Paares deutet an, dass sich der Preis möglicherweise weiter nach oben bewegen könnte. Sofer wichtige Widerstandsbereich bei 1,4800 nach oben durchbrochen wird, könnte sich der Markt weiter nach oben entwickeln. Auf technischer Ebene wurde der 50-er gleitende Durchschnitt nach oben durchbrochen, wobei eine Reduzierung des Zinssatzes zudem den CAD weiter schwächen könnte. Der Zinsentscheidvon der BoC erfolgtamMittwoch, 10. April um 15:45Uhr CET.

EU – Leitzinsentscheidung – Die Leitzinsentscheidung der Europäischen Notenbank markiert möglicherweise die wichtigste Nachricht in dieser Woche. Kommt es möglicherweise zu einer Reduzierung der Zinsen nach unten? Sollte Christine Lagarde sich dazu hinreißen lassen, oder weitere Infos zu einer baldigen Anpassung der Zinsen präsentieren, dann könnte dies den EUR weiter belasten.



Ein Blick auf den EURAUD könnte sich hier lohnen, da der Markt weitere Verluste anzeigen könnte. Sollte die gleitenden 50-er Unterstützungszone nachhaltig nach unten gebrochen werden, so könnte sich weiteres Abwärtspotential ergeben. Der Zinsentscheidvon der EZB erfolgtamDonnerstag, 11. April um 14:15Uhr CET.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]