TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Märkte weiter stark positiv

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

CA- Inflationsrate- Die Finanzmärkte handeln weiter unter dem Einfluss der Inflation und der möglichen Anpassung der Zinssätze durch die Notenbanken. Derzeit bewegt sich der CAD ohne klare Richtung. Mögliches Potential in beide Richtungen könnte jedoch durch die Veröffentlichung der Inflationsrate folgen. Eine weitere Abschwächung der Inflationsrate könnte den kanadischen Dollar weiter nach unten bewegen. In den letzten Monaten hatte sich die Rate global weiter abgeschwächt und dies könnte auch in dieser Woche der Fall sein. Vor allem gegenüber dem starken Euro könnte daher der Loonie weiter verlieren, so dass der Währungskurs dann weiter steigen kann. Die Daten werden am Dienstag, 21. November um 14:30 Uhr CET veröffentlicht.

US- FOMC Protokoll-  Bei dieser Veröffentlichung dürfte es zwar keine Überraschung geben, da das Ergebnis der letzten Notenbanksitzung bereits grundsätzlich bekannt ist,jedoch ist der mögliche mittelfristige Einfluss in die Märkte mit möglichen Details von Bedeutung. Der USD ist momentan erneut unter Druck, nachdem dieser bis zum Beginn des Oktobers gestiegen war.


Die schwarze horizontale Trendlinie markiert hier den horizontalen Widerstand, welcher als breite Zone den Markt von weiteren steigenden Preisen abhalten könnte. Eine weitere Schwäche des Dollar in dieser Woche konnte also wahrscheinlich sein. Das Protokoll der US-amerikanischen Notenbank wird am Dienstag, 21. November um 20:00 Uhr CET veröffentlicht.

US- Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung – Die Daten aus der letzten Woche sorgten für einen weiteren Verlust im US- Dollar. Nachdem der Markt Die Daten jedoch verarbeitet hatte, konnte der Dollar wieder leicht steigen. Generell zeigt der Trend der Daten jedoch weiter nach unten. Zum einen sind saisonale Faktoren dafür verantwortlich, auf der anderen Seite dürfte auch der Einfluss der Fed mit den Zinsanpassungen zu nennen sein. Generell könnte sich ein Einstieg in Richtung eines schwachen Dollar anbieten. Eine besser als erwartete Zahl könnte sich daher zum Verkauf lohnen, sofern der Dollar kurzfristig aufwertet. Die Daten werden am Mittwoch, 22. November um 14:30 CET veröffentlicht.

große Auf- und Absteiger der letzten Woche:

positiver Risikoappetit- vor allem der Verbraucherpreisindex aus den USA sorgte am Dienstag für einen schwachen Dollar, wobei der Greenback teils um einen Cent abgewertet hatte. Die Erwartung, dass nun bald auch die Fed sich bald von ihrer aggressiven Geldpolitik abwendet sorgte zudem für einen starken Aktienmarkt.


Der S&P 500 sowie der NASDAQ100 konnten sich weiter nach oben absetzen, wobei sich die gewohnte Jahresendrally an den Märkten weiter fortsetzen könnte. Das Bild oben zeigt den SP500 und weiteres Potential nach oben könnte sich ergeben, sofern der Widerstand bei 4530 durchbrochen werden kann. Negative Einflüsse durch den Krieg in der Ukraine und im Mittleren Osten werden scheinbar weiter ausgeblendet, so dass sich derzeit die positive Stimmung durchsetzen könnte.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]