TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Geopolitische Spannungen halten die Märkte weiter im Zaum

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

•      DE – Verbrauchervertrauen – Vor allem die Wirtschaft in der Eurozone ist weiter unter starkem Einfluss der starken Inflation zu betrachten. Der Trend des Verbrauchervertrauen zeigt weiter nach unten und es deutet sich keine Entspannung in diesen Daten an. Auf der anderen Seite konnte sich das EURUSD Devisenpaar in der letzten Woche erneut nach oben bewegen.

Potential könnte also hier dem Euro weiterhin nach oben helfen, sofern sich doch eine leichte Entspannung andeutet. Der Chart hat sich jedenfalls aus dem fallenden Trendmuster lösen könnten und zeigt derzeit eher auf Potential nach oben hin. Der Bruch des Widerstandes bei 1.0620 könnte Potential nach oben eröffnen. Die Daten werden am Dienstag, 24. Oktober um 08:00 Uhr veröffentlicht.

•      AU – Inflationsrate– Der positive Trend des AUD musste in der letzten Woche Druck nach unten weichen. Vor allem der Wochenchart im AUDUSD Devisenpaar hatte hier die Bestätigung des Trend nach unten angezeigt, die die alten Tiefpunkte wieder angesteuert worden waren. Sollte der psychologische Kursbereich bei 0,6300 nach unten durchbrochen werden, dürfte sich der Trend nach unten weiter zeigen. Schwächer als erwartete Zahlen der Inflation könnten diesen Trend zudem bestätigen. Die Daten werden am Dienstag, 24. Oktober um 02:30 Uhr veröffentlicht.

•      CA-Leitzinsentscheidung – Die Leitzinsentscheidung am Mittwoch dürfte en kanadischen Dollar erneut stark bewegen. Es wird keine Änderung des Zinssatzes erwartet.

Der Monatschart des EURCAD Devisenpaares konnte sich in der letzten Woche erneut nach oben absetzen, verbleibt jedoch weiterhin innerhalb der Bewegung aus dem letzten Monat. Sollte zudem der gleitende 50-er Durchschnitt nach unten durchbrochen werden, könnte der Markt wieder fallen. Steigende Ölpreise könnten den CAD zudem beflügeln. Die Entscheidung findet am Mittwoch, 25. Oktober um 16:00 Uhr statt.

•      EU-Leitzinsentscheidung – Die Leitzinsentscheidung der EZB deutet zwar keine Zinsanpassung an, könnte jedoch weiterhin für frische Volatilität an den Märkten sorgen. Da der EUR derzeit leichte Stärke zeigt, könnte dies Nachrichtenereignis die Gemeinschaftswährung weiterhin mit Potential versorgen. Die Entscheidung findet am Donnerstag, 26. Oktober um 14:15 Uhr statt.

große Auf- und Absteiger der letzten Woche:

•      Geopolitische Spannungen – In dieser Woche finden bis auf zwei wichtige Leitzinsentscheidungen kaum wichtige Nachrichtenereignisse statt. Trotz dessen, könnten die Ergebnisse für Volatilität an den Märkten sorgen, sofern die Zahlen im Vergleich zu den Erwartungen abweichen. Generell sorgen nach wie vor die Ereignisse im Mittleren Osten weiter für Bewegung an den Märkten. Vor allem der Öl- sowie die Goldpreise bewegen sich weiter stark und dies dürfte weiterhin für Turbulenzen an den Finanzmärkten sorgen. Sofern der Konflikt zwischen Israel und der Hamas weiter eskaliert sollten weiter große Bewegungen einkalkuliert werden.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]