TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Märkte wieder im Abwärtstrend

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

•       US-Einzelhandelsumsätze – Die Einzelhandelsumsätze aus den USA geben traditionell wichtige Informationen für den Stand der Wirtschaft an. Da Verbraucher in den Vereinigten Staaten stark konsumorientiert handeln, spiegeln diese Informationen wichtige Daten für die Wirtschaftsleistung wider. Auf das Jahr gesehen, sprechen die derzeitigen Erwartungen jedoch von einem Trend nach abwärts, was dann in dem Fall den US- Dollar leicht belasten könnten. Positiv mag jedoch einwirken, dass sich der Dollar in der letzten Woche wieder positiv gegenüber den meisten Währungen bewegt hatte. Die Daten werden am Dienstag, 17. Oktober um 14:30Uhr CET veröffentlicht.

•       CA- Inflationsrate– Zur gleichen Zeit folgen dann die Daten aus Kanada zur Inflationsrate. Spannend könnte hier vor allem das USDCAD Devisenpaar sein, wobei Daten auf beiden Seiten zu gestiegener Volatilität neigen dürften.

Der USDCAD Chart auf Wochenbasis zeigt derzeit wieder einen Trend zugunsten des US- Dollars an, so dass sich der Druck nach oben oberhalb des Bereiches bei 1.3700 verstärken könnte. Die Daten werden am Dienstag, 17. Oktober um 14:30 Uhr CET veröffentlicht.

•       UK- Inflationsrate- In Großbritannienstehen wieder die Inflationsdaten an, wobei diese im Vergleich zum Vorjahr weiter auf Potential nach unten zeigt. Der Druck auf die Volkswirtschaft könnte also leicht zurücklaufen, da beispielsweise die Kernrate mir 0,3% schwächer erwartet wird. Auf der anderen Seite könnten jedoch in den kurzfristigen Daten vor allem die gestiegenen Energiepreise einen Einfluss genommen haben. Auf Monatsbasis hat der Wert in diesem Fall wieder zugenommen. Generell dreht das Pfund jedoch vor allem gegenüber dem US- Dollar weiter nach unten, was sich vor allem in den aktuellen Daten widerspiegeln könnte. GBPUSD könnte den Abwärtstrend unterhalb von 1.2115 weiter verstärken. Die Zahlen werden am Mittwoch, 18. Oktober um 08:00 Uhr CET veröffentlicht.

•       US- Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung – DieArbeitsmarktdaten deuten derzeit auf eine leichte Bodenbildung hin, was dazu führen könnte, dass die Anträge wieder leicht steigen. Auch die Erwartung für diese Woche zeigt einen leicht steigenden Wert, was zudem zu der generellen Saisonalität passt, die in den kalten Monaten weiter zunehmen dürfte. Da die Stimmung gegenüber dem Dollar derzeit jedoch wieder zuzunehmen scheint, dürften vor allem die Daten in dieser Woche richtungsentscheidend sein. Im EURUSD Devisenpaar sollte das Augenmerk vor allem auf die 1,0500 Zone gelegt werden. Die Daten werden am Donnerstag, 19. Oktober um 14:30 CET veröffentlicht.

große Auf- und Absteiger der letzten Woche:

•       Gemischter Risikoappetit- seit dem Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungenzwischen der Hamas und Israel führte der Konflikt bislang zu steigenden Oel- sowie Goldpreisen. Anleger haben sich darauf vorbereitet, dass sich der Konflikt ausweiten könnte, was in beiden Fällen dazu geführt hatte, dass die Kurse in der letzten Woche am Montag mit einer Kurslücke nach oben gestartet waren.

Wie in beiden Fällen bei XAUUSD und USOUSD zu sehen ist, konnte sogar der gleitenden 50-er Durchschnitt nach oben durchbrochen werden, was nun zu weiterem Potential nach oben führen dürfte.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]