TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Aktien weiter stark – Dollar legt wieder zu

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

RBA-Leitzinsentscheidung- Der australische Dollar ist derzeit unter mehreren Gesichtspunkten für uns interessant. Zum einen handelt der Dollar derzeit stabil gegen die meisten seiner Gegenspieler, zum anderen kann sich jedoch der Aussi weiterhin behaupten, da die Aktienmärkte weiter auf dem Vormarsch sind. Legen diese zu, kann zumeist auch der Aussi weiter punkten, da dieser als „Risk- On“ Währung gilt, der zulegen kann, wenn die Risikostimmung an den Finanzmärkten positiv ist. Gegenüber dem US-Dollar mag die Lage jedoch gemischt sein: ein Unterschreiten des Handelsbereiches bei 0.6515 deutet auf weiteren Druck nach unten hin, welcher ebenso im Monatschart als mögliches Szenario eintreten könnte. Die Leitzinsentscheidung findet am 06. Juni, um 06:30Uhr CET statt.

BoC -Leitzinsentscheidung- Der kanadische Dollar zeigt momentan wieder positives Potential an und dies scheint sich auch in naher Zukunft kaum zu ändern. Der Ölpreis dreht weiter nach oben und dies beflügelt den Loonie, wie der Kanadier auch gern genannt wird, weiter. Da trotz des starken US-Dollar der Ölmarkt weiter steigen kann, könnte dies auch weiterhin für eine Stärke sprechen. Der Kanadier hat gegenüber dem EUR wichtige Niveaus nach unten brechen können und somit im langfristigen Chart den Weg bist in Richtung 1,4000 geebnet Die Leitzinsentscheidung findet am 07. Juni, um 20:00Uhr CET statt.

große Auf- und Absteiger der letzten Woche:

Gold dreht nach unten– Vieles hängt in den Märkten derzeit vom US-Dollar ab und einer der spannendsten Märkte könnte in diesem Zusammenhang der Goldmarkt sein. Insofern der Greenback weitere Stärke zeigt, was derzeit jedenfalls kurzfristig der Fall sein könnte, dürfte auch der Preis des glänzenden Edelmetalls weiter nach unten drehen. Zwar hatte sich der Markt in der letzten Woche zunächst nach oben bewegen können, musste dann jedoch wieder Verluste hinnehmen und konnte dem Druck des Dollar am Freitag nicht weiter standhalten. Unterhalb des USD 1.938,00 Niveau könnten sich dann weiterer Druck nach unten entwickeln. Das gesamte Chartbild wirkt zudem weiter angeschlagen, da der Markt vor allem mit Blick auf den Monatschart weiter unterhalb des wichtigen Widerstandes handelt, welcher sich in Form der Pinbarkerze präsentiert.

USDJPY– der japanische Yen scheint seinen negativen Trend weiter fortzusetzen und nach den jüngsten Versuchen weitere Stärke aufzubauen musste sich der Yen nun wieder mit weiterem Druck nach unten zufriedengeben. Vor allem gegenüber dem US- Dollar deutet der Markt nun weiteres Potential an, da der Widerstandsbereich bei 140.70 nicht mehr allzu weit entfernt ist. Sollte der Markt dort en Trend nach oben fortsetzen, so könnte sich weiteres Potential bis in die Zone bei 142.25 fortsetzen.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]