TEILEN
Sie diese Seite

Wochenausblick | Aktien schwanken, kaum wichtige Daten in dieser Woche

  

Wichtige Ereignisse in dieser Woche:

•      US-Einzelhandelsumsätze- Ein weiterer Einblick in die US-Wirtschaft bietet sich mit den Einzelhandelsumsätzen. Da die US-Wirtschaft hauptsächlich vom Konsum abhängig ist, könnte sich die Bestätigung der besseren Zahlen positiv auf den US-Dollar auswirken. Die Einzelhandelsumsätze werden am Dienstag, 16. Mai um 14:30Uhr CET veröffentlicht.

•      BoC Verbraucherpreisindex– Die jüngstenZahlen aus der kanadischen Wirtschaft deuteten weiter einen leicht positiven Trend an. Der leicht schwächelnde Euro musste sich daraufhin dem Kanadier geschlagen geben und der ansonsten starke Greenback hat kaum starkes Potential gegenüber dem Loonie zu bieten. Sollte der Ölpreis sich wieder erholen können, könnte ein positives Ergebnis dem Kanadier zu weiterer Stärke verhelfen. Die Zahlen des Verbraucherpreisindex werden am 16. Mai um 14:30Uhr CET veröffentlicht.

•      Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung– Die Erstanträge in den Vereinigten Staaten haben in den letzten Wochen wieder zugelegt und deuten einmal mehr an, dass die Wirtschaft in den USA derzeit Anzeichen von Schwäche darstellt. Die jüngsten Zahlen zeigen den stärksten Wochenwert seit Beginn 2022. Zwar werden die Werte derzeit eher kaum beachtet, jedoch könnten weiter hohe Werte den US-Dollar wieder leicht belasten. Die Zahlen werden am Donnerstag, 18. Mai um 14:30Uhr veröffentlicht.

große Auf- und Absteiger der letzten Woche:

•      US-Dollar legt wieder zu- Der US-Dollar konnte in der letzten Woche stark aufwerten und hat gegenüber den meisten Währungen an Boden gutmachen können. Die zuletzt eher gemischt ausgefallen Daten an der Wirtschaftsfront sind den Nachrichten rund um dem Schuldendilemma in den Vereinigten Staaten gewichen. Präsident Biden und Finanzministerin Yellen machten klar, dass man auf einem guten Weg sei eine Einigung finden zu können. Auch das Thema der strauchelnden Regionalbanken rückt derzeit weiter aus dem Fokus. Vor allem der EUR und der AUD könnten nun weitere Schwäche gegenüber dem Greenback andeuten.

•      Silber dreht nach unten- Auch der Silbermarkt hatte sich stark nach unten bewegt und in der letzten Woche um mehr als 5% an Wert abgegeben. Derzeit könnte sich hier weiterer Druck nach unten aufbauen. Die letzten Wochen zeigten stark steigende Preise, so dass eine Korrektur nun überfällig scheint. Potential nach oben könnte sich erst wieder im Bereich von 23,15 USD bieten.

•      Aktienmärkte wackeln– Die globalen Aktienmarkte haben einmal mehr eine Handelswoche ohne positiven Trend abgeschlossen. Das große Thema der Schuldenobergrenze in den USA und geopolitische Spannungen, vor allem mit dem Kriegsschauplatz in Europa hinterlassen weiter ihre Spuren an den Märkten. Generell ist der Trend vieler Werte weiter positiv, wie im NASDAQ festgestellt werden kann, der sich nach oben absetzen konnte. Unterhalb der Decke jedoch, scheint es anfangen zu brodeln.

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]