TEILEN
Sie diese Seite

Gaspreise sinken weiter – Zeit zu verkaufen?

  

Fundamentale Analyse

Derzeit erhält die europäische Wirtschaft weitere Unterstützung durch sinkende Gaspreise. Insbesondere die Schwerindustrieproduktion in Deutschland benötigt viel Energie und daher würde ein Rückgang der Preise eine weitere Entlastung für die Gesamtwirtschaft bedeuten. Der Futures-Markt bot diese Woche einen weiteren Rückgang von rund 15 %, seit Jahresbeginn sind die Kurse bereits um 27 % gefallen. Auch chinesische Importeure leiten ihre Bestellungen für März und April aufgrund der niedrigen Preise und hohen Kapazitäten offenbar nach Europa um, um sich der besseren Preise zu bedienen.

Es ist nicht zu befürchten, dass durch die Öffnung der chinesischen Wirtschaft die Nachfrage schnell ansteigt, was den Beschaffungsdruck zwischen China und Europa erhöhen könnte. Vorerst dürfte die Krise aber noch nicht vorbei sein. Einer der Hauptgründe, dass sich die Situation in Europa nicht verschlechterte, war einfach das recht warme Wetter in den Wintermonaten. Die Nachfrage war im Vergleich zu den Vorjahren daher deutlich geringer.

Trotz des klaren Trends steigender Temperaturen können wir nicht erwarten, dass die nächste Wintersaison ähnlich mild wird. Bis dahin wird die Regierung jedoch mehr Zeit haben, möglicherweise strukturelle Änderungen bei den Lieferungen vorzunehmen, während die Reduzierung der Industrieproduktion möglicherweise keine potenzielle Lösung darstellt.

Das Diagramm zeigt fallende Kurse, könnte aber auch bald eine Stabilisierung andeuten

Technische Analyse

Der Gaspreis fällt seit mehreren Monaten kontinuierlich, wie der Wochenchart vermuten lässt. Derzeit handelt der Markt jedoch genau in einem wichtigen Unterstützungsbereich, der bereits auch im Dezember 2021 getestet wurde. Sollten wir nun einen Anstieg auf höhere Niveaus sehen, könnten weiter steigende Preise zu beobachten sein. In diesem Fall wollen wir warten, bis der Markt über dem Hoch der letzten Woche bei etwa 4,00 handelt, was dazu beitragen könnte, dass sich ein neuer Aufwärtstrend bildet.

Der Tageschart zeigt, dass der Markt reif für eine Umkehr nach oben sein könnte

Da sich der Markt gemäß obiger Grafik seit Anfang des Jahres stabilisiert hat, erwarten wir bald höhere Preise.

Handelsidee:

Wir wollen eine neue Kaufposition eingehen, wenn der Markt beginnt, aus dem aktuellen Abwärtstrend auszubrechen. Das Tages-Chart könnte eine gute Gelegenheit bieten, sollten wir sehen, dass die Kurse über den gleitenden 10-Durchschnitt (gelbe Farbe im Tages-Chart oben) brechen. Daher möchten wir eine Kauf-Stopp-Order bei 3,85 mit einem Stop-Loss unter dem aktuellen Markttief legen. Da sich der Markt in absehbarer Zeit viel höher bewegen könnte, hätten wir mit diesem Trade ein hervorragendes Ertrags-Risiko-Verhältnis.

⛔️Stop-Loss: 3,45
🎯Gewinn 1: 4,45
🎯Gewinn 2: 5.10

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]