TEILEN
Sie diese Seite

Erste Trades im Jahr 2023

  

Obwohl die Märkte weiterhin das Weihnachtsfest und die Neujahrsfeiern verdauen, nähern wir uns gerne langsam ein paar verschiedener Setups, die in den ersten Tagen des Handels im neuen Jahr fruchtbar sein könnten. Im Allgemeinen dürften die Zeiten während der ersten Handelstage aufgrund erhöhter Unsicherheit und Volatilität an den Märkten schwieriger sein. In diesem Fall könnte dies jedoch auch zu unseren Gunsten wirken, da wir die Märkte von einem eher kurzfristigen Ansatz aus handeln wollen.

EURUSD

Das Währungspaar konnte keine weitere Dynamik aufbauen, und anscheinend verursachte die jüngste „Pinbar“-Kerze im Wochen-Chart aus der zweiten Dezemberwoche tatsächlich einen größeren Widerstand. Insbesondere mit dem Nachrichtenereignis Nonfarm Payrolls an diesem Freitag könnten wir eine erhöhte Volatilität sehen und wollen daher nun diesen Markt handeln.

EURUSD im Wochen-Chart: Der Markt sieht gesättigt aus und könnte den gleitenden Durchschnitt von 50 durchbrechen

Technische Analyse:

Sollte der US-Dollar an Dynamik gewinnen, könnte der gleitende 50-Durchschnitt, an dem der Markt derzeit auf dem Wochen-Chart Unterstützung findet, durchbrochen werden, was zu weiteren rückläufigen Kursbewegungen führen würde. Die blaue Linie wäre unser Einstiegsbereich und wir haben zwei Ziele am unteren Ende in Sicht, die recht schnell erreicht werden könnten, sollte der US-Dollar an Fahrt gewinnen. Da der Dollar gegen Ende des Jahres 2022 schwächer geworden war, könnten wir sehen, dass der Greenback besonders in den ersten Wochen diesen neuen Jahres an Fahrt gewinnt.

Handelsidee:

Wir wollen das Währungspaar bei 1,0495 verkaufen (sell-stop Order).

⛔️Stop-Loss: 1,0715
🎯Gewinn 1: 1,0340
🎯Gewinn 2: 1,0070

USOUSD

Auf dem Ölmarkt war es in letzter Zeit eher ruhig und der Aufwärtstrend der ersten sechs Monate im Jahr 2022 hat sich in einen negativen Trend geändert, der zuvor fast alle Gewinne ausgelöscht hatte. Der Monat Dezember hatte jedoch dazu geführt, dass der Markt ins Stocken geriet, und mit der ersten Berührung des gleitenden 50-Durchschnitts auf dem Monats-Chart konnte auf weiteres positives Momentum gesetzt werden. Der Krieg in der Ukraine könnte zudem ein Thema sein, welches die Preise noch weiter beeinflussen wird. Doch etwas frische Dollarstärke würde diesen Bewegungen entgegenwirken und den Ölpreisen dabei helfen, nach unten zu laufen.

Öl (USOUSD) im Monatschart – der gleitende 50-Durchschnitt wurde erfolgreich getestet

Sollte der Ölmarkt also weiter nach oben tendieren, könnten wir sehen, dass die Pinbar-Kerze der letzten Wochen dazu beiträgt, das positive Momentum zu unterstützen, um den Markt wieder nach oben zu treiben.

Handelsidee:

Wir wollen diesen Markt bei 81,15 kaufen (buy- stopp Order), da wir erwarten, dass der Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird.

⛔️Stop-Loss: 73,75
🎯Gewinn 1: 88,00
🎯Gewinn 2: 102,50

USDJPY

Zu guter Letzt werfen wir gerne einen Blick auf das Währungspaar USDJPY. Dieser Markt war im letzten Jahr nicht einfach zu handeln, könnte uns nun aber eine interessante Handelsmöglichkeit bieten. Angetrieben von möglichen Maßnahmen der BoJ (Bank of Japan) hat der japanische Yen kürzlich einige starke Bewegungen gestartet. Allerdings befindet sich der Markt derzeit auf einem wichtigen Unterstützungsniveau, wie im Wochenchart zu sehen ist.

USDJPY: Das Widerstandsniveau vom April 2022 könnte nun als wichtiger Unterstützungsbereich fungieren

Die Zone, in der wir derzeit ganz oben handeln, könnte dem Markt daher zu einigen höheren Niveaus verhelfen, sofern wir nun nicht weiter nach unten abtauchen. Insbesondere wenn wir eine weitere Stärke des US-Dollars beobachten, könnte der Markt nach oben drehen. Auch kurzfristigere Trends abseits des Tagescharts oder 4h-Charts deuten darauf hin, dass der Aufwärtstrend in den nächsten Tagen vorerst fortgesetzt werden könnte.

Handelsidee:

Wir wollen diesen Markt bei 131,50 kaufen (buy- stopp Order), da wir davon ausgehen, dass der Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird.

⛔️Stop-Loss: 129,50
🎯Gewinn 1: 134,40
🎯Gewinn 2: 138,70

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]