TEILEN
Sie diese Seite

Trading der CPI-Veröffentlichung – ist der DAX an einem Wendepunkt?

  

Aktienmärkte verdauen derzeit die Veröffentlichung des Verbraucherpreisindex aus den USA. Die Märkte sahen sich am Dienstag mit einem weiteren Preisanstieg konfrontiert, was weiteres Potenzial für eine aggressive Geldpolitik der US-Notenbank schürt. Da die Zahlen eine positive Überraschung darstellten, wurden Aktienmärkte wieder verkauft und der positive Trend der vergangenen Woche wurde größtenteils ausgelöscht.

In diesem Fall sollten wir uns jetzt mehr auf das Gesamtbild konzentrieren, da die Märkte möglicherweise weit davon entfernt sind, ein allgemeines Tief bereits erreicht zu haben. Die Zinserhöhungen der FED haben erst im März dieses Jahres begonnen und es dauert in der Regel etwa ein Jahr, bis diese von der Wirtschaft vollständig verdaut worden sind. Da die Zentralbank weiterhin ihren Straffungszyklus anwendet, könnte nach dem Inflationsanstieg am Dienstag auch die Notenbank also restriktiver agieren. Grund genug für Marktteilnehmer, einen Teil ihrer Aktien vorerst abzustoßen.

DAX-Fundamentalanalyse

Wir konzentrieren uns nun auf den DAX Index (DAX40), der in den kommenden Wochen sogar noch mehr an Fahrt verlieren könnte. Da der Krieg in der Ukraine weiter andauert, rückt die Energiekrise in Europa nun wieder in den Fokus. Gaspreise bleiben auf erhöhtem Niveau und auch die Strompreise haben sich kaum abwärts bewegt. Darüber hinaus wird diskutiert, ob die aktuelle Stromversorgung für die kommenden Monate ausreichen wird. Eine tödliche Mischung, die sich für Europas größte Volkswirtschaft als gefährlich erweisen könnte.

DAX – Technische Analyse

Der deutsche Index hat an Momentum verloren und fällt wahrscheinlich wieder in rückläufiges Territorium zurück.

DAX im Monatschart: Zuletzt wurde kein neues Hoch mehr geschaffen

Der Index begann an einer wichtigen Widerstandszone wieder nach unten zu drehen. Genau dort, wo der gleitende 50-Durchschnitt (schwarze Farbe) als Widerstand fungiert, drehte der Markt wieder nach unten. Obendrein wurde der psychologische Widerstand bei 13.300 nur angetestet, konnte aber nicht verteidigt werden.

DAX im Wochenchart: das Dreiecksmuster bietet Potenzial für weitere Verluste

Konzentriert man sich jetzt auf den Wochen-Chart, könnte der Index mehr Schwung in Richtung niedrigerer Niveaus bieten. Nach oben wird der Markt von einer fallenden Trendlinie begrenzt, wo der aktuelle Widerstand bei 13,500 einsetzt. Im Bereich von 12,700 ist ein klares Unterstützungsniveau zu sehen, welches den Weg für weitere Verluste ebnen könnte, wenn der Markt diese Zone durchbricht.

Handelsidee

Der Index sieht jetzt sowohl aus fundamentaler als auch aus technischer Sicht extrem rückläufig aus. Die Märkte scheinen sich derzeit auf einem perfekten Sturm vorzubereiten, welcher mehr Druck zu niedrigeren Niveaus begünstigen könnte.

Wir haben den Index „als Marktorder“ bei 13,280 verkauft, da wir erwarten, dass sich der rückläufige Trend fortsetzt. Sollte die Marke von 12.700 durchbrochen werden, könnte sich der Druck sogar in deutlich niedrigere Bereiche verstärken. Diese Ansicht ändert sich nur dann, wenn die Märkte wieder nach oben drängen. Erst oberhalb der 13.500-Zone dürfte dann eine neue Aufwärtsdynamik entstehen.

DAX40 verkauft bei 13,280

⛔️Stop-Loss: 13.550

🎯Gewinn 1: 12.700

🎯Gewinn 2: 12.000

Tradingerfahrung Plus

Previous
Next

SCHNELLE & EINFACHE KONTOERÖFFNUNG

  • Registrieren

    Wählen Sie einen Kontotyp und melden Sie sich an.

  • Einzahlung

    Zahlen Sie Geld mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden auf Ihr Konto ein.

  • Traden

    Greifen Sie auf über 500 CFD-Instrumente für alle Anlagetypen auf MT4/MT5 zu.

Das war's. So einfach ist es, ein Forex- und CFD-Handelskonto zu eröffnen.
Willkommen in der Welt des Tradings!
ERÖFFNEN SIE EIN LIVE-KONTO

Kontakt

  • Allgemeine Anfragen

    Wir sind hier, um Ihnen eine erfolgreiche Tradingreise von der Kontoeröffnung bis zur Finanzierung und zum Handel zu ermöglichen.

    [email protected]
  • Premium Kunden

    Wenn Sie daran interessiert sind, ein Premium Kunde zu werden, um Ihre zusätzlichen Dienste als Trader mit hohem Volumen freizuschalten oder dem Vantage Club beizutreten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

    [email protected]